Allgemeines Keinen passenden Thread gefunden?? Dann kommts hier rein!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 05-12-2005, 17:32   #31
wolle
Yeah, that just happend.
 
Benutzerbild von wolle
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 7.712
Danke: 10
105 Danke in 80 Posts
habe ich dich jetzt falsch verstanden? meintest du frei entscheidungsmöglichkeit der erwachsenen über die jugendlichen? (also sprich elter für ihre kinder. sowie sie mit ihnen in einen film gehen können, welchen die kinder alleine nicht sehen dürften?)
__________________

Ich bin Mitglied der wohl schwachsinnigsten und gleichwohl genialsten Vereinigung zweier JAWOHLER
-[WL]-RosaWolli
Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!
wolle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 05-12-2005, 17:47   #32
dr. brotmaschine
Colonel
 
Benutzerbild von dr. brotmaschine
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 4.544
Danke: 7
61 Danke in 45 Posts
dr. brotmaschine eine Nachricht über ICQ schicken
war ein Scherz! und ich meinte, damit, wenn die Erwachsenen nicht wissen, was Kinder sehen oder spielen und darüber nie was erfahren, so gibts da auch keine Probleme. Allerdings is dann halt mit 18 vorbei. Dann gibts keine Gewalt mehr in jeglichen Medien :crazygrin:
__________________
Signator

join the JAWOHL-Clan - it's much fun!
dr. brotmaschine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-09-2006, 15:11   #33
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.587
Danke: 154
177 Danke in 157 Posts
Und eine neue lustige Runde zum Thema Jugendschutz in good old Germany!
Zitat:
Killerspiele: USK verwundert über Niedersachsens Innenminister

Letzte Woche ging die ewige Diskussion rund um die sogenannten Killerspiele in eine neue Runde. Auslöser war einmal mehr Uwe Schünemann, der Innenminister von Niedersachen. Er forderte unter anderem, die Kontrolle von Spielsoftware in die Hand des Staates zu legen sowie den Verbot von Killerspielen. Außerdem kündigte er an, zusammen mit dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KfN) bereits von der USK geteste Spiele nochmals zu überprüfen.

Kein Wunder, dass die USK dies als einen direkten Angriff auf die eigene Glaubwürdigkeit ansieht und deswegen mit einer Presserklärung die Aussagen von Herrn Schünemann treffend und aussagekräftig auseinander genommen hat. Da diese Erklärung für sich selbst spricht, geben wir sie hier in ungekürzter Fassung an Euch weiter:

USK verwundert über Innenminister von Niedersachsen, Level 2

Nachdem die Bundesregierung in ihrer Antwort vom 7.8.2006 auf die Kleine Anfrage der FDP der USK ausdrücklich „eine hohe Qualität bei der Altersfreigabe von Computerspielen“ attestiert hat, hören wir nun von einer neuen Initiative aus Niedersachsen.
Herr Schünemann schätzt die Selbstkontrolle der Hersteller als unzureichend ein und fordert: „Das muss in staatliche Hand“. Und: "Gewalt verherrlichende Spiele, bei denen es ums Töten geht, gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen."
Unterstützt wird er von Herrn Prof. Pfeiffer, vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN): "Ich kann nicht begreifen, dass solche Spiele auf dem Markt sind".
Herr Prof. Pfeiffer trägt in diesem Rahmen Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur Arbeit der USK vor, das soweit uns bekannt ist, gerade angelaufen ist.


Gewalt verherrlichende Spiele gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen

In einem stimmen wir dem Innenminister und dem Direktor des KFN unbedingt zu: Gewalt verherrlichende Spiele, bei denen es ums Töten geht, gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen. Aber: die Verbreitung Gewalt verherrlichender Spiele ist in Deutschland laut § 131 StGB schon jetzt verboten. Wenn Herr Prof. Pfeiffer entdeckt hat, dass solche Spiele „auf dem Markt sind“, d.h. öffentlich angeboten oder zugänglich gemacht werden, sollte er das der Staatsanwaltschaft melden.
Ehe die USK ihre eigentliche jugendschützerische Aufgabe wahrnimmt, prüft sie, ob ein Spiel gegen die einschlägigen Regelungen des Strafgesetzbuches, insbesondere auch des § 131, verstößt. Eine konkrete Beanstandung dieser Tätigkeit ist der USK bislang nicht bekannt. Zuständig dafür, die Verbreitung solcher strafrechtlich relevanten Spiele zu verhindern, sind zunächst die Sicherheitsbehörden und damit die Innenminister der Länder und des Bundes. Die Prüfung, ob hier Vollzugsdefizite gegeben sind und dann hierfür Zuständige zur Verantwortung zu ziehen sind, ist nicht Aufgabe der USK.
Jugendgefährdende Spiele erhalten ebenfalls kein Kennzeichen. Dabei handelt es sich um Inhalte, die Erwachsenen zugänglich sein können, die Kinder und Jugendliche aber nicht sehen oder haben sollen. Hierfür hat der Gesetzgeber das Instrument der Indizierung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) geschaffen. Auch hier haben die Sicherheitsbehörden und damit die Innenminister eine Zuständigkeit: die ver-botswidrige Abgabe von indizierten Medien an Kinder und Jugendliche ist ein Straftatbestand, der durch die Sicherheitsbehörden zu verfolgen ist.

Unterhalb der Stufe der Jugendgefährdungen sieht der Gesetzgeber die Alterskennzeichnung von Spielen vor. Die Alterskennzeichnung liegt ebenfalls schon seit längerem in „staatlicher Hand“, jedoch nicht in der Hand der Innenbehörden, sondern der Obersten Jugendbehörden. Die gutachterliche Entscheidung der USK wird erst durch den Ständigen Vertreter der Obersten Landesbehörden zum Verwaltungsakt, jedes einzelne Bundesland behält weiter ein Appelationsrecht gegen jede einzelne Altersfreigabe. Die Kontrolle darüber, ob dies sachgerecht erfolgt, wird durch den gesellschaftlich plural zusammengesetzten Beirat der USK sowie durch die Obersten Landesjugendbehörden der Länder sichergestellt.
Die nicht altersgerechte Abgabe von gekennzeichneten Spielen ist eine Ordnungswidrigkeit mit einem hohen Bußgeldrisiko. Allerdings hat es seit Inkrafttreten des JuSchG, soweit uns bekannt, noch kein Verfahren wegen ordnungswidriger Abgabe von Spielen gegeben. Das ist bedauerlich. Alterskennzeichen hätten zweifellos größere Wirkung, wenn die Ordnungsbehörden Verstöße gegen das Gesetz ahnden würden. Ebenso stellt der Markt der Raubkopien und der illegalen Downloads ein großes Problem für den Jugendschutz dar. Hier könnte auch der Innenminister in seiner Zuständigkeit gegenüber Ordnungsbehörden beziehungsweise Sicherheitsbehörden sehr viel für den Jugendschutz tun.


Deutschland hat den verbindlichsten Jugendschutz

Unter den demokratischen Rechtsstaaten der Welt hat Deutschland den verbindlichsten Jugendschutz. Viele Computerspiele gelangen aufgrund des durch die USK und durch die BPjM gestalteten Jugendschutzes gar nicht in die hiesigen Angebote, teilweise auch, weil auf eine Markteinführung hierzulande von vornherein verzichtet wird. Und: in keinem anderen Land wird jedes Spiel vor der Altersfreigabe durch ein Gremium unabhängiger Experten begutachtet und bewertet.
In den Gremien der USK ringen engagierte Menschen; Pädagogen, Eltern, Wissenschaftler, Journalisten, um die richtige Bewertung, die dann in Form des Freigabekennzeichens als Orientierung und Bindung für den Handel und die erwachsenen Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen wirkt. Die jungen Tester, die diese Gremienarbeit unterstützen, sind nicht nur durch den ständigen Austausch mit den erfahrenen Jugendschutzexperten hoch sensibilisiert für die Problematik des Jugendschutzes. Sie unterliegen auch einem in dieser Form einmaligen Qualitätsmanagement, das die von Herrn Prof. Pfeiffer behauptete Beeinträchtigung der Gremienentscheidung ausschließt. Herr Prof. Pfeiffer hat die Einladung der USK, sich vor Ort ein Bild von der Arbeit in den Gremien zu machen, bisher leider nicht angenommen. Sonst hätte er beispielsweise sehen können, dass auch die Arbeit der Tester nachprüfbar dokumentiert ist und hätte sich vielleicht sachkundiger äußern können.

Innenminister Schünemann und KFN – Direktor Pfeiffer schwächen den gesetzlichen Jugendschutz

Wir sehen in den Äußerungen der Herrn Prof. Pfeiffer und Herrn Innenminister Schünemann mehr als nur eine Herabwürdigung dieses zu großen Teilen ehrenamtlichen Engagements. Die Wirkung solcher auf öffentliche Aufmerksamkeit statt Sachlichkeit zielenden Politik geht aber noch weiter: Sie bewirkt die Schwächung dessen, wofür sie vorgibt einzutreten: den Jugendschutz. Denn wieso sollten Handel, Eltern und Pädagogen einem System vertrauen und es unterstützen, das in der Öffentlichkeit als ungenügend gebrandmarkt wird? Wir hoffen, noch immer, dass die Diskussion wieder auf eine sachliche Grundlage zurück findet und sich auf die klaren rechtlichen Regelungen bezieht, anstatt vermeintliche Erkenntnisse aus Forschungsvorhaben zu ziehen, die noch nicht einmal richtig begonnen wurden.
__________________
~
GAMES im Visier: ELEX, CoD WW2,
GT Sport, Lost Legacy, Destiny 2, Vampyr
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-09-2006, 16:41   #34
dr. brotmaschine
Colonel
 
Benutzerbild von dr. brotmaschine
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 4.544
Danke: 7
61 Danke in 45 Posts
dr. brotmaschine eine Nachricht über ICQ schicken
hmm... naja...
mit dem Thema habe mich ja auch erst vor 3 Monaten in einem Vortrag geäußert. Der Typ macht schon ne Weile Streß deswegen. Seine Argumentation ist mehr als fragwürdig und blind. Ohne Informationen einzuholen oder genau hin zu hören was sogar seine nahen Berater sagen heizt der rum und macht sich wichtig.
Von Lösungsvorschlägen möcht ich mal nicht reden. AMliebsten würde der alle Computerspiele verbannen vom Markt. Hier muß man ja einfach sauer werden, wenn einer die eigene Mündigkeit in Frage stellt und einfach alles verbietet.

Wie soll man denn mit seinen Kindern über sowas reden? In den meisten Haushalten heißt es dann immer: "Das is verboten und gut is!" Völlig bescheuert. Das sowas nichts bringt vergißt man ab irgendeinem Punkt irgendwie sehr schnell stell ich immer wieder fest.

Meine Meinung.
__________________
Signator

join the JAWOHL-Clan - it's much fun!
dr. brotmaschine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-10-2006, 16:25   #35
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.587
Danke: 154
177 Danke in 157 Posts
Teilweise echt lachhaft........

Normalerwiese sollte es doch so laufen...
Alles was von denen als nicht Jugendfrei eingestuft wird,
kommt als Ab-18-Version raus und gut ist...danke das ich als Erwachsener noch entscheiden draf was ich mir kaufen möchte.
Sollte das nämlich der Fall sein...dürften doch auch locker die Hälfte aller Action- und Horror-Fime die im Kino laufen nicht erscheinen.
Auch sehr lustig...die Politik-Heinis die da Ihre Kommentare ablassen...und im Leben noch nie was gezockt haben.

PS: GTA ist für mich eins der assozialsten Games überhaupt.
Kann noch immer nicht verstehen wieso das in Deutschland nicht aufn Index bzw. ab 18 steht.

Zitat:
Wie Kinder Spaß am Morden finden...

Gestern abend lief im Rahmen der ZDF-Sendung aspekte ein neuer Beitrag zum Thema "Killerspiele",
aber, wie schon vorher anhand des Begleitartikels vermutet, alles andere als objektiv.
Wer die Sendung verpasst hat, kann sich das Video jetzt online ansehen.
__________________
~
GAMES im Visier: ELEX, CoD WW2,
GT Sport, Lost Legacy, Destiny 2, Vampyr
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22-10-2006, 00:00   #36
HUTTE
Private First Class
 
Registriert seit: May 2006
Beiträge: 80
Danke: 0
0 Danke in 0 Posts
gta is schon krass an manchen stellen wie Zivillisten töten und das is auch ein Problem GTA in dem man einfach so Leute töten kann aba mit ein ich sag mal comic-style grafik oder bf2 was nicht so brutal is aba dafür der Szenario krass is sprich Irak gegen USA und dann so was wie doom massig Gewalt und Gedärme aber dann ein völlig anderes Universum in der Zukunft so was sollte man auch beachten

ich finde auf so brutale „dinge“ wie in q4 darauf achtet man mal beim ersten mal da killt man ein und sag uh ein Gehhirn dann achten man nicht drauf man spielt das ja nicht nur um die Gewalt zu genießen man spielt es um mit sein Freunden zu spiel pwn und gepwned werden das macht den spaß und nicht die Därme und Hirne obwohl die an manchen stellen doch sehr amüsant sind z.b. ich werd gefraggt und sehe mein Schädel und mein Hirn neben einander liegen da sagt ihr euch ha wo is da der Witz der Witz is der das der Schädel noch intakt is

PS: mit postal will ich gar nicht erst anfangen das is Krank und jetzt hat run with scissors auch noch die hl2 engine gekauft na dann viel spaß wird dann eh nur in den USA und Russland verkauft p2
hab aba gehört das der Humor von postal wenn es nicht mit Gewalt zu tun hat lustig sein soll?
Naja ich spiele auch schon lange und hab noch kein Menschen getötet und ich glaub die klein Kinder in de Video werden das auch nicht falls doch dann liegt das bestimmt nicht
HUTTE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22-10-2006, 00:28   #37
Berzerkr (GER)
Webmaster Wolfmap.de
 
Benutzerbild von Berzerkr (GER)
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 592
Danke: 0
0 Danke in 0 Posts
Berzerkr (GER) eine Nachricht über ICQ schicken
Nur China steht in Sachen Zensur auf Platz 1, Deutschland belegt den zweiten Platz.

Ich kann mich schwach erinnern folgendes im Grundgesetz gelesen zu haben: Eine Zensur findet nicht statt.

Ein Nicht-Stattfinden sieht in der Praxis anders aus. Und was die Beschlagnahme von diversen Medien angeht... kommt's nur mir so vor oder passt da was ganz und gar nicht zusammen?
__________________

Vae Victis! Huldigt dem Erbauer und Preiset den Hammer! Jawohl!
Berzerkr (GER) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-05-2007, 12:29   #38
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.233
Danke: 147
195 Danke in 167 Posts
und wieder bittet krawall zum interview mit dem herrn fromm nach seinem letzten beitrag bei aspekte
Interview @ Krawall

-----------------------
hier mal den herrn fromm in bild und ton:klick
ich hab mir grade teil 1 reingezogen und kann das zum teil nachvollziehen aber andererseits ist er für mich nur ein wichtigtuer. aber vllt. liegt das daran das er sich vom doktor titel her dazu berufen fühlt die welt zu verbessern.

Zitat:
Bringen Fromms Berichte unwissende Politiker in Zugzwang, was dann in blindem Aktionismus mündet? (sehr interessante Frage, ca. 19:50 Min)
werd mir den zweiten teil gleich mal anschauen.

OHJE OHJE. teil 2 3:55 min. - was er alles gezockt hat. UT, Q3 und "habe Return to Castle Wolfenstein sogar durchgespielt"
da hat er mir was vorraus.

-----------------------------------

Zitat:
Bundestag: Öffentliche Diskussion über Killerspiele
von xylen für WinFuture.de

Der Bundestag bzw. dessen Unterausschuss Neue Medien diskutiert am Donnerstag, 26. April 2007, in einem öffentlichen Expertengespräch den Umgang mit gewaltverherrlichenden Computerspielen. Es soll geklärt werden, ob gesetzliche Änderungen nötig werden oder nicht.

Gibt es Erkenntnisse über einen Zusammenhang zwischen der Gewalt in Computerspielen und gewalttätigem Verhalten Jugendlicher? Wo sind juristische Grenzen? Wie wirken sich Verbote wirtschaftlich aus? Gibt es im Ausland Regelungen, die besser vor gewaltverherrlichenden Computerspielen schützen als in Deutschland? Für die Anhörung sind zwei Stunden geplant.

Expertenliste:
  • Stephan Brechtmann, Bundesverband Interakt. Unterhaltungssoftware
  • Mike Cosse, Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter
  • Elke Monssen-Engberding, Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
  • Prof. Dr. Christian Pfeiffer, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen
  • Dr. Klaus Spieler, Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
  • Prof. Dr. Hartmut Warkus, Zentrum für Medien und Kommunikation der Universität Leipzig.


Weitere Informationen zur Teilnahme an diesem Gespräch findet man auf der Webseite des Bundestages.
-----------------------

Grade in den Nachrichten gesehen: »Killerspiele«-Debatte Neue Studie vorgestellt

War ja wieder sehr Medienwirksam inszeniert.

--------------------------------------

Zitat:
"Killerspiele"
Unionsminister fordern Verbot
14.05.2007, 07:19



Die Innenminister der Union fordern weiterhin ein Verbot so genannter „Killerspiele“. Wie die Länderminister von Hessen, Thüringen, Niedersachsen und Bayern in Wiesbaden erklärten, erhöhten solche Spiele die Gefahr von Nachahmertaten, da sie Kinder abstumpften.

Die Länderinnenminister der Union beriefen sich dabei auf eine Studie des Kriminologen Christian Pfeiffer. Demnach seien Computer- und Videospiele mit Altersfreigaben ab 16 oder 18 Jahren, unter sehr viel jüngeren Kindern weit verbreitet. Laut Studie zählen höhere Gewaltbereitschaft und nachlassende Schulleistungen zu den daraus resultierenden Folgen.

Künftig soll die Herstellung und Verbreitung solcher Spiele unter Strafe gesetzt werden, fordern die Minister. Dabei verwiesen sie auf eine bayrische Bundesratsinitiative, die unter anderem auf eine Ergänzung des Strafgesetzbuchs zielt. Über die ablehnende Haltung von Bundesjustizministerin Zypries (SPD) äußerte sich Hessens Innenminister Volker Bouffier mit Unverständnis.

“Eine Gesellschaft ist krank, die solche Spiele auf den Markt lässt“, so Pfeiffer. Er erklärt grausame Computerspiele zur Hauptursache für die überall zu beobachtende schulische Leistungskrise von Jungen. Das am Vormittag im Klassenzimmer erworbene Wissen werde, seiner Meinung nach, durch die emotionale Erregung beim virtuellen Töten wieder gelöscht. Die Selbstkontrolle der Hersteller mit ihrer Altersklassifizierung versage völlig: Jeder zweite Zehnjährige habe Erfahrung mit Spielen, die erst ab 16 oder 18 freigegeben seien, ein Drittel der 14- bis 15- jährigen spiele sie fast täglich. Als einzig wirksame Methode erweise sich eine Indizierung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM).

Neben einer Ergänzung des Strafgesetzbuchs schlagen die Minister außerdem eine Reform der Selbstkontrolle sowie eine Stärkung der Medienkompetenz der Jugendlichen vor. Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) nannte die Kritik der Minister unsachlich und bezweifelte die Seriosität von Pfeiffers Studie. Dabei verwies er auf eine britische Untersuchung, nach der Computerspiele emotional weniger wirken als Filme. (dpa)
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-05-2007, 12:46   #39
U.K.Visuals
Community Manager
 
Benutzerbild von U.K.Visuals
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 8.938
Danke: 49
25 Danke in 19 Posts
da kann ich nur laut lachen! Alles was böse ist muss verboten werden!

dann fangen wir doch mal an: Alkohol, Tabak, Actionfilme, NACHRICHTEN, Musik und und und....
Mal schauen was am schluss noch übrig bleiben wird!
__________________
U.K.Visuals ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 08:46   #40
Pencil
Webmaster ePrison.de
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 90
Danke: 0
0 Danke in 0 Posts
Man sollte sich lieber mal an Konzepten wie die der Schweiz und Österreich orientieren. Sie setzen auf Selbstkontrolle , aber es funktioniert. Zumindest ist dort noch keiner Amok gelaufen. Vielleicht liegt das aber auch an Waffengesetzen oder Ähnlichen *rolleyes*
__________________
Pencil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 09:00   #41
U.K.Visuals
Community Manager
 
Benutzerbild von U.K.Visuals
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 8.938
Danke: 49
25 Danke in 19 Posts
naja, das jeder schweizer bürger eine waffe und munition zu hause hat ist ja bekannt! Es werden aber jedes Jahr über 300 Leute durch diese Armeewaffen getötet! das meiste davon sind jedoch Selbstmorde!
Aber von diesen Zahlen hört man nur selten was!

Komischerweise funktioniert das mit der Spieleabgabe etc in der schweiz recht gut! habe gerade vor kurzem im MM gesehen das im Media Markt ein ausweis verlnagt wurde für ein "böses" spiel! Dieses wurde dann ausgehändigt da der Käufer anscheinend das richtige alter hatte!

Naja, ich finde man sollte eher den Handel im auge behalten statt die schuld auf die spiele zu schieben! schliesslich gibts ja ein gesetzt, dieses muss eingehalten werden und basta!
__________________
U.K.Visuals ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 09:23   #42
wolle
Yeah, that just happend.
 
Benutzerbild von wolle
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 7.712
Danke: 10
105 Danke in 80 Posts
es gab doch auch schon amokläufe in der schweiz, diese sind allerdings selten.
__________________

Ich bin Mitglied der wohl schwachsinnigsten und gleichwohl genialsten Vereinigung zweier JAWOHLER
-[WL]-RosaWolli
Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!
wolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 10:15   #43
Laubitronics
Germanys next Topmoppl
 
Benutzerbild von Laubitronics
 
Registriert seit: Aug 2004
Beiträge: 5.406
Danke: 84
22 Danke in 13 Posts
Zitat:
Zitat von U.K.Visuals Beitrag anzeigen
Naja, ich finde man sollte eher den Handel im auge behalten statt die schuld auf die spiele zu schieben! schliesslich gibts ja ein gesetzt, dieses muss eingehalten werden und basta!

JAWOHL! Dem ist nichts hinzuzufügen!!!
__________________



Alles für den Club. Für immer.
Laubitronics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 12:22   #44
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.233
Danke: 147
195 Danke in 167 Posts
Ach sollen sie doch alles verbieten hier... der Schwarzmarkt wird blühen und die Tauschbörsen brennen.

Außerdem soll mir dann mal einer das Recht nehmen im EU Ausland einzukaufen...
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2007, 13:02   #45
Laubitronics
Germanys next Topmoppl
 
Benutzerbild von Laubitronics
 
Registriert seit: Aug 2004
Beiträge: 5.406
Danke: 84
22 Danke in 13 Posts
Naja... wenn der Besitz solcher Spiele verboten ist??? Dann machst Du Dich ja quasi strafbar...
__________________



Alles für den Club. Für immer.
Laubitronics ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ger, jugendschutz


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
(View-All Mitglieder welche diesen Thread gelesen haben : 20
Bebur, cradle, crasher, dr. brotmaschine, eLemEnT, GermanFreshman, GUFX, HerrK, Impera, Laubitronics, MagicOPromotion, Papa Justify, Robi, RuFfRyDaH, Sanguro, Soopafly, U.K.Visuals, Ultra, wolle, _shy
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln Google Adsense Amazon Shop GP Network
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

GameProphets.com.
PlanetQuakeWars.net
BrinkGamers.com
Raged.eu
TDU-C.de
Mafia2-Central.de


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:00 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2008, Jelsoft Enterprises Ltd.
Hosted by GameProphets.com - Logout from Reality