Allgemeines Keinen passenden Thread gefunden?? Dann kommts hier rein!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 17-06-2014, 14:52   #136
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Ich glaube das einzige das der BND nicht wusste, war das er inkl. Merkel auch abgehörte wurde.
Zitat:
NSA rühmt sich mit Erfolgen der deutschen Standorte

Ende Mai wurde der Vorwurf öffentlich, dass die deutschen Steuerzahler unwissentlich die Überwachungsmaßnahmen des US-Geheimdienstes NSA mit finanzieren. Nun legt der Spiegel mit einem weiteren Bericht nach, der die tiefe Verstrickung von BND und NSA aufzeigen soll.

Die neu aufgetauchten Dokumente sollen laut Spiegel Online" aus dem Datenschatz von Whistleblower Edward Snowden stammen. Diese Dokumente untermauern in teilen die Vorwürfe, der deutsche Staat habe die Machenschaften der NSA auf deutschen Boden unterstützt. Dabei geht es nun nicht mehr nur um die Finanzierungskosten der NSA-Bauten, sondern auch um direkte Zusammenarbeit und damit um die Mitarbeiter. So heißt es unter anderem, die NSA habe sich 2003 dazu entschlossen, die Mitarbeiter in Deutschland aufzustocken. Zunächst ging es um die Observierung von Terrorgruppen in Nordafrika. Schon 2005 hatte die erweiterte Gruppe erste Erfolge vorzuweisen - laut Spiegel wurden "Dank deutscher Erkenntnisse die Festnahmen und Tötungen von über 40 Terrorristen ermöglicht".

Dabei arbeitete die NSA aber nicht allein auf deutschem Boden. In Deutschland sollen über die Jahren mehr als 200 US-Agenten mit Diplomatenstatus akkreditiert worden sein. Diese Agenten arbeiteten nach den neuen Veröffentlichungen zufolge unter anderem im bayerischen Bad Aibling zusammen mit dem BND.

Wie heise mit Vermerk auf den Originalbericht schreibt, wurden dabei auch deutsche Staatsbürger überwacht. Dazu soll es einen als streng geheim eingestuften Vertrag gegeben haben, der die Überwachung auf deutschem Boden legitimierte.

BND und NSA arbeiteten demnach in Bad Aibling gemeinsam an den Fällen. Wie Heise weiter schreibt, hat der BND die Zusammenarbeit indirekt gegenüber Spiegel bestätigt. Die dort angesiedelten Analyseeinheiten sollen aber 2011 und 2012 aufgelöst worden sein. Zu weitern deutschen Standorten beziehungsweise zu weitern gemeinsamen Überwachungszentren weiß man aktuell nicht viel.

Weitere Einzelheiten gibt es im neuen Spiegel zu lesen, der bereits online erhältlich und ab morgen an den Kiosken zu haben sein wird.
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 21-02-2015, 15:44   #137
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Wir sind mittlerweile so gläsern....
Zitat:
Russische Forscher finden Spionage-Software in Festplatten-Firmware

Eine ganz wilde Geschichte gibt es derzeit wieder aus der Welt der Überwachung zu erzählen. Dass Behörden Nutzer überwachen wollen, dies dürfte kein Geheimnis mehr sein, man soll dabei nicht nur klassische Software einsetzen, sondern auch nicht vor modifizierter Firmware von Hardware zurückschrecken.

Nach einem Bericht von Kaspersky verfolgt man eine Gruppe, die auf den Namen “Equation” hört. Diese Gruppe hat bislang unbekannte Methoden gefunden, um Malware in der Firmware von Festplatten zu verankern – wo sie nicht nur extrem schwer aufzuspüren, sondern auch noch schwerer zu entfernen sei,

Diese Schadsoftware hat man bei den üblichen Verdächtigen aus der Festplattenbranche gefunden: Samsung, IBM, Micron, Western Digital, Maxtor, Seagate, Toshiba und Hitachi. Dabei soll die Gruppe Equation eng mit Stuxnet verbunden sein, da sie ähnliche Techniken und Sicherheitslücken ausnutzte, zudem im gleichen Zeitraum agierten.

Naheliegender Verdacht: die Ähnlichkeit der ausgenutzten Lücken erinnert an jüngst veröffentlichte Methoden, die die amerikanische NSA (National Security Agency) einsetzte, um Festplatten zu infizieren.

Hier wird natürlich nun spekuliert, dass Equation ein Teil der NSA sein könnte – was die festgestellte Schadsoftware auf Festplatten wieder in den Bereich Späh- und Spionagesoftware aus Behördenhand bringen könnte. Sollte dies der Fall sein, dann hätte die NSA wohl gute Chancen, an gewünschte Daten zu kommen. Für die meisten Nutzer dürfte die Schadsoftware unbemerkt bleiben, zudem wird sie eine Partitionierung und Formatierung der Festplatte überleben.

Kaspersky gab laut Angaben von Reuters an, dass man den Schädling auf Rechnern in 30 Ländern gefunden habe – und dieser sich durch alle Bereiche ziehe: Firmen aus der Telekommunikationsbranche, Banken, das Militär, Medien – eben alles, was so geht. Kaspersky vermied es, die NSA direkt zu nennen, stellte lediglich die Nähe zu Stuxnet dar – ein ehemaliger NSA-Mitarbeiter soll gegenüber Reuters aber angedeutet haben, dass die Analyse von Kaspersky korrekt sei.

Das Spionageprogramm ist kein Fall, der erst jüngst aktiv wurde – Kaspersky konnte Spuren bis in das Jahr 2001 zurück verfolgen. Bitte nicht in falsche Panik verfallen: die Schadsoftware ist offenbar nicht ab Werk auf den Festplatten, sondern erst hinterher durch eine Manipulation auf diese gekommen, um Ziele bewusst auszuspähen.

Während Seagate, Western Digital und Micron aussagten, nichts von diesem Spionageprogramm zu wissen, haben Toshiba und Samsung einen Kommentar abgelehnt und IBM hat überhaupt nicht auf eine Anfrage reagiert. Unklar ist, wie die Angreifer an den Sourcecode der Festplatten kamen, ein Sprecher von Western Digital teilte mit, dass man keinen Code mit Behörden teile. Allerdings können Behörden, die Hardware einkaufen – beispielsweise für das Pentagon – einen Security Audit durchführen, um zu überprüfen, ob der Code sicher ist. Auch Microsoft gibt Einblicke in das System. Interessierte Nutzer finden die Analyse von Kaspersky in diesem PDF.
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-04-2015, 12:37   #138
U.K.Visuals
Community Manager
 
Benutzerbild von U.K.Visuals
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 8.943
Danke: 49
25 Danke in 19 Posts
Interessanter Vortrag zum Thema 9/11 von Daniele Ganser:

https://www.youtube.com/watch?v=LHF8qKRV1vA
__________________
U.K.Visuals ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-04-2015, 12:46   #139
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
...

Click the image to open in full size.
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-04-2015, 14:28   #140
dr. brotmaschine
Colonel
 
Benutzerbild von dr. brotmaschine
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 4.603
Danke: 8
61 Danke in 45 Posts
dr. brotmaschine eine Nachricht über ICQ schicken
*gäähhhnnnn* Wo ist falsche Flagge?
Die USA bombardieren NIEMALS selbst! Von daher ist diese Grafik sicher nicht ganz richtig.
__________________
Signator

join the JAWOHL-Clan - it's much fun!
dr. brotmaschine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31-01-2016, 19:32   #141
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Eine Sache die ich ja in Deutschland immer wieder schmerzlich vermisse.
Volksentscheide wenn es um wichtige und tiefgreifende Gesetzesänderungen geht.

PS: Grandioses Foto vom schweizer Nachrichtendienst im 1. Weltkrieg.

Click the image to open in full size.

Zitat:
Schweizer Bürger stimmen über Geheimdienstgesetz ab

Auch nach den Terroranschlägen von Paris gibt es offenbar viele Bürger, die gegen die Ausweitung von Geheimdienstbefugnissen protestieren. In der Schweiz wird es jetzt ein Referendum über das umstrittene neue Nachrichtendienstgesetz geben.

Die Bürger der Schweiz können bald tun, was anderen Gesellschaften verwehrt bleibt - sie werden in einem Referendum über das neue Geheimdienstgesetz des Landes abstimmen. Das umstrittene neue Nachrichtendienstgesetz (NDG) würde den Schweizer Nachrichtendienst zu einer Art Mini-NSA ausbauen, so die Aktivisten, die die Abstimmung organisiert haben.

Das Bündnis umfasst nicht nur klassische Bürgerrechtsgruppen, auch der E-Mail-Anbieter Protonmail sowie die Sozialdemokratische Partei des Landes, die Grünen und die Piratenpartei haben sich in der Kampagne engagiert. Insgesamt wurden mehr als 70.000 Unterschriften eingeschickt, von denen mindestens 55.000 gültig sein sollen. Damit wäre das für ein Referendum notwendige Quorum von 50.000 Stimmen erreicht. Das Referendum soll der Schweizer Regierung heute um 13:30 Uhr in Bern offiziell präsentiert werden. Abgestimmt wird dann vermutlich im Juni dieses Jahres.

Das Gesetz bringt zahlreiche neue Befugnisse für den Geheimdienst

Das neue Nachrichtendienstgesetz würde die Überwachungsmöglichkeiten tatsächlich deutlich ausweiten. So würde der Nachrichtendienst die Möglichkeit bekommen, private Spitzel (V-Männer) zu bezahlen, außerdem müssten Inhaber privater Überwachungskameras die Aufnahmen bei Bedarf zur Verfügung stellen. Außerdem könnte der Geheimdienst Staatstrojaner einsetzen und geheime Hausdurchsuchungen durchführen. Mit der sogenannten Kabelaufklärung könnte der Geheimdienst außerdem in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für elektronische Operationen (ZEO) der Schweizer Armee den Internetverkehr überwachen und nach Schlagwörtern filtern.

Über das von dem Aktivistenbündnis ebenfalls kritisierte Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernemeldeverkehrs (Büpf) wird noch nicht abgestimmt. Das Büpf soll erst im Laufe des Jahres 2016 vom Parlament beschlossen werden, wie uns Andy Yen von Protonmail per E-Mail mitteilte. Die Aktivisten vermuten, dass das Gesetz absichtlich verzögert werde, um den Widerstand gegen die Initiativen nicht zu groß werden zu lassen. Mit dem Büpf würde in der Schweiz unter anderem eine zwölfmonatige Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikationsverkehrsdaten eingeführt werden. Jetzt hoffen die Aktivisten darauf, das NDG per Referendum stoppen zu können und damit auch Druck auszuüben, um das Büpf signifikant abzuändern oder gar ganz zu stoppen.
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-03-2016, 18:40   #142
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
TTIP (Transatlantische Freihandelsabkommen) sollte ja für die meisten ein Begriff sein,
schon interessant zu lesen wie Politik & Industrie zusammenarbeiten und uns (nicht) informieren.

Zitat:
BERICHT AUS DEM TTIP-LESERAUM FÜR ABGEORDNETE

Transparenz und Beteiligung bei TTIP eine Farce?

Lange Zeit hatten nicht mal die Bundestagsabgeordneten die Chance die Unterlagen zum Freihandelsabkommen TTIP anzuschauen. Mit großem Getöse sollte dieser Missstand nun behoben werden. Dazu wurde im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Leseraum eingerichtet. Ich wollte mir dort einen eigenen Eindruck verschaffen. Hier mein Bericht:

In der kontrollierten Stube

Zunächst einmal ist es sehr aufwendig, einen Termin zu vereinbaren, denn natürlich gibt es nur reglementierte Besuchszeiten. Nach Überwinden dieser Hürde mache ich mich also auf den Weg. Es begleitet mich mein Mitarbeiter, der aber nur bis zum Eingang kommt. Zutritt nur für angemeldete Abgeordnete. Handy, Tasche, jedwede Elektronik muss ich abgeben. Abschriften und Aufzeichnungen sind nicht erlaubt, allein handschriftliche Kurznotizen sind möglich. Über den Inhalt muss ich absolutes Stillschweigen bewahren. Die vorgelegten handelsrechtlichen Texte sind in Englisch. In der Stube stehen einige PC, an denen man sich die Dateien zu TTIP durchlesen kann. Zudem ist ein Sicherheitsbeamter anwesend, der uns kontrolliert. Ich komme mir schon vor, als würde ich etwas Verbotenes tun, als würden mir hochsensible militärische Geheimnisse offenbart werden.

Bei den Schriftstücken handelt es sich angeblich um „konsolidierte EU-US-Texte, die Verhandlungsvorschläge der USA, wie auch andere relevante EU-Dokumente enthalten“. Wenn ich die Seitenzahl von allen Dokumenten addiere, komme ich 350. Sie sind in einem bürokratischen, teilweise sehr fachspezifischen Englisch geschrieben. Stetig wird auf andere Unterlagen, Beschlüsse, Verordnungen und Verträge hingewiesen, die man natürlich nicht zur Hand hat. Man müsste diese Vorlagen alle kennen, zudem Jurist sein, perfektes Englisch können und dann fachlicher Experte bei den Einzelpunkten sein. Wie gerne würde ich einige Passagen mit spezialisierten Mitarbeitern, mit anderen Abgeordneten besprechen und analysieren. Das ist mir aber bei Androhung von Strafen untersagt. Man will also anscheinend nicht, dass wirklich analysiert wird, was sich da in den Texten, hinter Bezugnahmen und Querverweisen verbirgt.

Ich versuche dennoch so viele Informationen wie möglich zu speichern, aber es fällt mir schwer mich auf diese technische Sprache zu konzentrieren. Mein Kopf schwirrt, mein Ärger über diese große Täuschung wächst. Aufgrund der Verbote ist es für mich nicht mal möglich, einen wirklichen Überblick über den Verhandlungsstand bei TTIP zu erhalten. Es fehlen Erläuterungen und Ergebnisse der ersten Verhandlungsrunden. Man kann also im Ergebnis auch nach Akteneinsicht keine Debatte über die Vertragsinhalte führen. Ich werde somit also nicht in die Lage versetzt, mein Amt als Abgeordneter so auszuüben, wie ich es normalerweise tun kann.

Ich nutze die Zeit aus. Mit beklommenem Gefühl bin ich reingegangen, mit Kopfschütteln verlasse diesen Raum. Ich wollte TTIP und seinen Verfechtern zumindest die Chance geben, zu beweisen, dass sie Lehren aus der Intransparenz ziehen und auf die Kritik der Gegner eingehen. Aber hier wurde mir nur eine Täuschung offenbart.

Fazit: Unwürdig und intransparent

Mehr denn je bin ich dazu entschlossen, dass dieses Handelsabkommen so nicht durchkommen darf. Dabei geht es längst nicht nur um die Inhalte, sondern auch die Art und Weise wie hier Demokratie und Transparenz mit Füßen getreten wird. Die Bedingungen, unter denen selbst ich als Bundestagsabgeordneter die Verhandlungstexte zwischen der Europäischen Union und den USA zum Handelsabkommen TTIP einsehen darf, sind einer Demokratie unwürdig.

Eine Elite handelt Verträge zu ihrem eigenen Nutzen aus und will um jeden Preis, Bürger, Medien und legitimierte Politik außen vorlassen. Lobbyisten von einigen Großkonzernen geben die Leitlinien der Politik vor und zementieren sie in internationalen Verträgen. Am Ende haben Nationalstaaten und ihre Volksvertreter höchstens noch die Chance an einigen Details herumzudoktern. Die Beschlüsse wird man dann nicht wieder zurückholen können, egal wie schädlich und wie fatal ihre Auswirkungen sein werden.
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-04-2016, 09:47   #143
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Habt Ihr sicher auch schon mitbekommen:
400 Reporter aus 80 Ländern haben sich zusammengetan und mit zugespieltem Material gegen eine Kanzlei in Panama ermittelt die Briefkastenfirmen eröffnet um somit Kohle am Staat vorbeizuführen. Interessant ist dabei wer hinter all diesen Firmen steht. In Deutschland war die SZ maßgeblich an der Aufdeckung beteiligt.

Ehrlich gesagt, eigentlich ist es nichts was wir nicht alle schon längst wussten oder? Nur jetzt hat man (vielleicht) konkrete Namen und kann die Leute zur Rechenschaft ziehen. Da aber neben Diktatoren & Drogenhändlern auch ohne Ende Staatsmänner und namenhafte Gesichter hinter all den Scheinfirmen stecken, wird am Ende wahrscheinlich gar nichts passieren.

LINK: http://panamapapers.sueddeutsche.de/
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-04-2016, 12:39   #144
GermanFreshman
Hurenkaiser
 
Benutzerbild von GermanFreshman
 
Registriert seit: Aug 2004
Beiträge: 1.990
Danke: 61
34 Danke in 27 Posts
Genau so wird es laufen! Dafür haben viel zu viele von denen Dreck am Stecken!
__________________
" Herin, wans nit der Schnitter is! "
GermanFreshman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-04-2016, 14:38   #145
wolle
Yeah, that just happend.
 
Benutzerbild von wolle
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 7.729
Danke: 10
105 Danke in 80 Posts
"Ich sag nichts wenn du auch nichts sagst"
__________________

Ich bin Mitglied der wohl schwachsinnigsten und gleichwohl genialsten Vereinigung zweier JAWOHLER
-[WL]-RosaWolli
Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!
wolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-04-2016, 21:47   #146
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.353
Danke: 153
197 Danke in 169 Posts
Zitat:
Zitat von HerrK Beitrag anzeigen
Da aber neben Diktatoren & Drogenhändlern auch ohne Ende Staatsmänner und namenhafte Gesichter hinter all den Scheinfirmen stecken, wird am Ende wahrscheinlich gar nichts passieren.
Genau das hat mich so unfassbar umgehauen: Nahezu jedes, reiches, "Arschloch" dieser Welt (!), scheint dort seine unversteuerte Kohle gebunkert zu haben.

Gestern kam ja auch der neue Doping Sumpf durch einen britischen Arzt raus - das geht nun leider etwas unter...
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2016, 05:50   #147
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Wenn ich schon alleine so ein Verhalten sehe, könnte ich kotzen und dem Typen immer weiter in die Fresse hauen.

__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2016, 06:03   #148
dr. brotmaschine
Colonel
 
Benutzerbild von dr. brotmaschine
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 4.603
Danke: 8
61 Danke in 45 Posts
dr. brotmaschine eine Nachricht über ICQ schicken
*gähn*
Was wollt ihr denn? Is alles ganz legal! Am Ende wird das nochmal bekräftigt werden. Is nur ne Nebenbeiinfo für den Steuerzahler das Ganze. Da hat irgendjemand mit einem kleinen Pimmel behauptet er habe einen ganz Großen und damit rumgeprahlt. Da hat Derjenige mit dem Großen Schwanz dem mit dem Pimmel gesagt: Fresse, sonst Ärger. Nun gibt es Ärger...

Doping...
*gääähhhhnnnnnnnn*
Es ist nochmal wieviel Geld im Spiel??? Wundert das irgendwen??? Diese Sendungen stehlen mir echt Zeit um Werbung zu sehen! also wirklich...
__________________
Signator

join the JAWOHL-Clan - it's much fun!
dr. brotmaschine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2016, 16:35   #149
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.762
Danke: 155
185 Danke in 164 Posts
Gebe ich Dir vollkommen Recht, absolut nichts Neues und eigentlich auch uninteressant weil am Ende eh nur 1-2 Sündenböcke daran glauben müssen und danach geht es wieder weiter wie immer.

Das einzige was mich nur übelst aggro macht, wenn der "kleine Mann" mal bei sowas erwischt wird, der wird seines Lebens nicht mehr glücklich!
__________________
~
GAMES im Visier: Fallout 76, Anthem,
Wolfenstein Youngblood, Metro Exodus, RAGE 2,
Generation Zero, Battlefield 5, Cyberpunk 2077
Shadow of the Tomb Raider
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2016, 21:44   #150
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.353
Danke: 153
197 Danke in 169 Posts
Zitat:
Zitat von HerrK Beitrag anzeigen
Wenn ich schon alleine so ein Verhalten sehe, könnte ich kotzen und dem Typen immer weiter in die Fresse hauen.
Boah... der Herr Jäger ist ja echt widerlich! Dieses süffisante lächeln...
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
falscher, flagge


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
(View-All Mitglieder welche diesen Thread gelesen haben : 27
Aside, Bebur, cradle, crasher, dejay46, dr. brotmaschine, EISENhoven, eLemEnT, Gavin, GermanFreshman, GUFX, HerrK, Impera, klemmi, Laubitronics, Metal, NeCris, Papa Justify, Robi, RuFfRyDaH, Sanguro, Skreex, Soopafly, U.K.Visuals, Ultra, wolle, _shy
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln Google Adsense Amazon Shop GP Network
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

GameProphets.com.
PlanetQuakeWars.net
BrinkGamers.com
Raged.eu
TDU-C.de
Mafia2-Central.de

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ISO brennen unter Vista 64 GUFX Software 5 26-07-2008 12:16
CS Gameserver unter Windows XP N|9ht$t@|k3r Allgemeines 3 09-12-2005 19:20
[HowTo] Gameserver unter Linux erstellen (Grundlagen) U.K.Visuals Gameserver Tutorials 0 22-10-2005 10:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2008, Jelsoft Enterprises Ltd.
Hosted by GameProphets.com - Logout from Reality