Games Allgemein Hier können über alle anderen Games gepostet werden

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 14-12-2005, 19:12   #1
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
Sniper Elite

tu dir keinen zwang an visuals :crazygrin:...all free...hot reviews by HQ....

Sniper Elite Review

„Irgendwie gemütlich hier“, denkt man sich. Die Vöglein zwitschern. Die Sonne spiegelt sich verspielt in den Fensterscheiben der Häuserfassaden. Ab und zu huscht eine Ratte über den Bürgersteig und verschwindet hinter einem Propagandaplakat mit der Aufschrift "Unsere tapfer Kriegsmarine". Bei all der Idylle hätte man doch fast vergessen können, dass man sich momentan gerade in der dritten Etage eines zerbombten Hauses mitten im Berlin des Jahres 1945 befindet. Die ehemals sicherlich architektonisch sehr wertvolle Hausfront fehlt aufgrund rohester Gewalteinwirkung zu unserem Glück völlig, so dass sich uns ein einmaliger Blick auf den kompletten Straßenzug bietet. Man wartet nun schon fast 20 Minuten. Aber auf was eigentlich? Ach ja! Genau. Das Dynamit, welches wir per Schleichaktion direkt unter dem
Allerwertesten eines russischen Offiziers platziert haben, müsste jeden Moment dafür sorgen, dass sich Teile der in der U-Bahn stationierten russischen Spezialeinheit des Geheimdienstes in blutigen Krümeln
über die gefliesten Wände verteilen. Wird auch langsam Zeit, da wir unterdessen schon dazu übergegangen waren, uns mit den Preisen auf der Tafel beim 150 Meter weit entfernten Bäcker zu beschäftigen. (hm…Bier 25 Pf – Nicht schlecht!)
Ein Blick auf unseren Kompass mit Uhr zeigt, dass soeben Primärziel 1 (der russische Offizier) gemerkt hat das man der Ursachen des tickenden Geräusches in seiner Umgebung hätte auf den Grund gehen sollen. WUUUUUUUUUUUUOOOOOOMB! Ein dumpfes Explosionsgeräusch dringt an unsere wie Lumpi gespitzten Ohren. Primärziel 1 ist erfüllt. Doch Achtung. Jetzt nur nicht in euphorischen Jubel verfallen oder gar Freudentänze aufführen. Denn es bleibt abzuwarten wie viele der Sowjets unser kleines Präsent überlebt haben. Schadenfroh suchen wir mit dem Feldstecher aus gut 150 Meter Entfernung den Eingang zur U-Bahn ab. Und da, wer sagt’s denn, sind auch schon die ersten desorientierten aber streitlustigen Rot-Front-Kämpfer. Aber gelassen wie wir sind, denken wir nicht mal daran unser Scharfschützengewehr hervorzukramen. Warum? Die Antwort darauf gibt wenige Sekunden später eine
Reihe ohrenbetäubender Explosionen und ein Chor von im Todeskampf schreienden Soldaten. In weiser Voraussicht hatten wir auf dem Rückzug von unserer gelungenen Dynamitplazierung das ganze Gebiet einschließlich aller möglichen Wege die zu unserer Position hätten führen können mit Stolperdrahtgranaten vermint. Wir sind froh, das jucken am Abzugsfinger ignoriert zu haben weil das gut für unsere Statistik ist. Derlei gut unterhalten und frohen Mutes sehen wir uns das nächste Primärziel an und robben ohne Hast zum nächsten Einsatzort.

Nein, das ist nicht der Urlaubsbericht von Sam Fisher auf Zeitreise sondern ein ganz normaler Arbeitstag
eines Profiheckenschützes in Sniper Elite. Natürlich nimmt sich nicht jede der Missionen so gemütlich aus wie die eben geschilderte. Ab und an kommt unser Heckenschütze schon mal in die Verlegenheit unter Zeitdruck zu infiltrieren, zu eliminieren, zu sprengen oder zu bewachen. Manchmal sieht man sich auch einer schier unüberwindbaren Übermacht an Soldaten gegenüberstehen, welche nach Ortung unseres Versteckes auf uns zustürmen und dabei besonders im Heckenschützenelitemodus erstaunliche Treffsicherheit an den Tag legen. Unachtsamkeiten unsererseits werden da schon mal mit dem überraschenden „Klönk..Klönk“ einer in unseren Unterschlupf purzelnden Stielhandgranate bestraft. Doch nun mal langsam und der Reihe nach.

Gameplay:

Sniper Elite, könnte man bei oberflächlicher Betrachtung einen WW II - Shooter nennen, doch sowohl das Movement als auch die erstmals wirklich „sinnvolle“ Möglichkeit von drei Haltungen und Geschwindigkeiten in denen man sich bewegen kann und die Third – Person - Sicht erinnern dabei bisweilen etwas an den guten alten Hitman. Und das ist gut so. Denn als Elite Sniper erklärt sich die Art des Vorgehens zur Erreichung von Zielen von selbst. Es wird also geschlichen, versteckt, gespäht, gewartet, vorbereitet und observiert was das Zielfernrohr hergibt. Die Steuerung des Protagonisten geht dabei flüssig von der Hand und man ist schnell in seine Rolle geschlüpft. Auch Spezialaktionen wie das legen von Dynamit oder Zeitbomben, das Stellen von Stolpergranatenfallen und das Werfen von Steinchen zur Ablenkung von Feinden erlernen sich sehr schnell, da man nicht umhin kommt, wenn man sauber spielen will, das ganze Register an Möglichkeiten zu ziehen das einem zur Verfügung steht.
Das Kernstück der Sniper – Elite – Spielerfahrung stellt jedoch das Schießen mit einem der drei im Spiel enthaltenen Scharfschützengewehren dar. Stufenlos zoomt man damit auf sehr weite Entfernungen und man ist nicht selten überrascht wenn sich der dunkle Pixel auf dem Dach eines am Horizont stehenden Gebäudes dann doch als Fellmütze eines sich noch in Sicherheit wiegenden Sowjets herausstellt. Damit sei auch die Gründlichkeit illustriert mit der man seine Umgebung im Auge behalten sollte. Doch das genaue Beobachten und im Idealfall auch Entdecken sind nur die eine Schwierigkeit die sich dem Elitesniper an jeder Ecke stellt. Die viel größere Herausforderung ist das Schießen selbst. Im Zoommodus
Gibt es dafür verschiedene Anzeigen wie z.B. Windgeschwindigkeit, Herzschlagfrequenz usw. welche aufgrund der hervorragend ins Spiel integrierten Ballistik auch eine wirklich Zielhilfe sind. Natürlich muss man aufgrund der simulierten Erdanziehung weitere Ziele höher anvisieren als Nahe. Und als wäre dem noch nicht genug an Realismus, gibt es per Tastendruck auch noch die Möglichkeit die Lungen zu entleeren um so für 6 – 10 Sekunden ein besonders ruhiges Händchen zu haben. Gelungene Treffer, wie etwa der „Weitester Schuss/ Deckungstreffer/ Deckungskopfschuss“ oder gar der „Doppeltes Ziel – Kopfschuss“ werden in der ausführlichen Leistungsstatistik besonders hoch belohnt und es gibt Ruhmpunkte. Jede Aktion im Spiel wir d übrigens auf diese Weise ausgewertet. Lautlose Tötung, Fernsprengung oder Ähnliches sind aber nicht minder Erfolg versprechend. Nach absolviertem Schuss oder Schussserie macht es außerdem wirklich Sinn den Standort zu wechseln, da man natürlich nicht der einzige Sniper ist welcher sich in den ausgebombten Straßen herumtreibt. Eine Anzeige am linken Bildschirmrand zeigt außerdem wie gut man an seiner derzeitigen Position grundsätzlich getarnt ist. Doch gibt es keine Garantie für ein einmal gesichertes Gebiet, da hin und wieder (z.B. nach Erfüllung eines Missionszieles) neue Scharfschützen und Infanterieeinheiten Stellung beziehen. Ein wenig Hilfe bietet die Hintergrundmusik, welche etwas dramatischer wird sobald man theoretisch Sichtkontakt zu einem Feind hat. Dies gilt aber nur wenn man vom Feind selbst noch nicht gesehen wurde, denn sonst würde man nur einen „Fatschhhh-Sound hören und den Bildschirm mit den Spielständen zu Gesicht bekommen. Natürlich treffen die Feinde auch nicht immer, aber zumindest sollte man sich in diesem falle sehr glücklich schätzen. (In der Statistik wird übrigens auch berücksichtigt, ob man überhaupt gesehen wurde.) Alle Schüsse, die auf den Spieler abgefeuert werden, sind auf dem Kompass für kurze Zeit als Richtungskegel dargestellt aus dessen Mitte der Schuss gekommen sein muss. Also im Auge behalten! Natürlich gibt es auch Erste Hilfe Pakete und Verbandszeug, aber man sollte eher versuchen, so zu spielen dass man es selten bis nie braucht.
Im Großen und Ganzen spielt sich Sniper Elite wie aus einem Guss, kein zweites Mal so wie das erste Mal und eigentlich wie eine Umsetzung des Films „Das Duell – Enemy at the Gates“.

Story:

Ok, das Ganze spielt im zweiten Weltkrieg. Aber bevor ihr jetzt anfangt zu gähnen, sollten wir den innovativen Storyansatz würdigen. Die Geschichte kommt ohne den typischen Amiheldenpathos aus und erzählt sich weitestgehend durch die zu erfüllenden Missionen selbst.
Als Agent und Scharfschützenelite des amerikanischen OSS sollt ihr Verhindern, dass die Russen Pläne der Deutschen zur Herstellung von Atombomben und der V2-Technologie in die Hände bekommen. Dies erweist sich im Verlaufe des Spiels aber als schwieriger als gedacht und als nur ein ganz grobes übergreifendes Einsatzziel. Nicht selten muss sich unser Hauptcharakter das weiter Vorgehen und die nächste Info bitter erkämpfen. Da werden Verräter exekutiert, Geheimdokumente gestohlen, ganzen Treibstofflager in die Luft gejagt, nur um den Aufenthaltsort des verschollenen Informanten herauszubekommen, der wiederum die nur die Info hat wo ein anderer Informant sich verstecken musste.
Getarnt als Deutscher Soldat, macht man sich also auf den Weg um diesmal nicht mit Pauken und Heldenerektion das Buch der Geschichte mitzuschreiben, sondern ganz dezent auf bescheidenen Profiart.
Klingt gut? Ist auch gut. Rundum eine schöne Erholung vom „Massenschlacht – Reflextrainings – WW II – Genre“

Grafik:

Die Grafik reicht aus, um sich im Spiel darüber keine Fragen stellen zu müssen. Alles passt gut zueinander und die Effekte sind sehr gut in Szene gesetzt. Nirgendwo wird „gebumbmapt“ oder sonst was für sinnlose Shader eingesetzt wo sie nicht passen. Alles sieht sehr gut aus und es wird mal wieder bewiesen, dass man die Grafik solange sie liebevoll eingesetzt wird getrost hinter das Gameplay und die Spielidee stellen kann. (Im Gegensatz zur Meinung von Herstellern aktueller Games mit ähnlichem Hintergrund und Ansatz und sicherlich höherem Budget.)

Leveldesign:

Hier gibt es endlich das Ein oder Andere zu kritisieren. Levelbegrenzungen sind manchmal unsichtbare Wände. Es gab Stellen, da hinderte mich auch eine unsichtbare Wand am in Deckung kriechen. Das war recht unschön, ist aber nicht wirklich ein Manko, da es sich dann nicht um den idealen Lösungsweg handelt an solchen Stellen. Ansonsten sind alle Level ausnahmslos mit viel Liebe zum detail modelliert und texturiert. Die deutschen Werbeschilder, Plakate, Tafeln, Straßennamen, Zettel und Reklamen sind nahezu in fehlerfreiem deutsch, wiederholen sich nur ab und zu. Ob ewig lange Straßen und Häuserschluchten zur schönsten Mittagszeit oder Industriekomplexe und Flughafenanlagen in der Dämmerung oder gar Treibstoffdepots um Mitternacht, alles wirkt glaubwürdig und lässt einen schon mal abgesehen von der allgegenwärtigen Bedrohung einen Klick nach rechts und links zoomen.

Wiederspielwert / Langzeitmotivation:

Die Statistik macht die Motivation aus. Allein ein einzelnes Level mit Bestwertung zu absolvieren kann einen Stundenlang dazu animieren die Mission freiwillig neu zu beginnen und dies nicht mal weil man schlecht war oder nicht etwa genug Deckungskopfschüsse erzielt hat, nein einfach weil man feststellt: „Ah…der Schuss von da hinten bringt mir viel mehr Ruhmpunkte!“. Davon abgesehen, kann man seine Missionsziele erreichen wie man will. Wie ganz oben erläutert kann man eben auch versuchen, völlig unentdeckt zu bleiben, einen geschickten Hinterhalt vorzubereiten oder mit roher Gewalt vorgehen und per Granateneinsatz für Gehacktes sorgen. Man hat zwar unbegrenzt die Möglichkeit zu speichern aber nach dem 5. Mal pro Level gibt es Punktabzug. Wer will das schon.

Langes Fazit:

Also…dafür, dass ich das Spiel praktisch aus Versehen erworben habe, was heißen soll, dass das Spiel ohne jeglichen Hype die Regale erreicht hat, bin ich sehr, sehr zufrieden es im Regal unter meinen hunderten Originalspielen begrüßen zu dürfen. Das Game ist eine richtige Perle in meiner Sammlung und gehört jetzt zu meinen Top 5 – Games. Selten habe ich ohne mich zu langweilen gute 30 Minuten (sinnvoll) in einem Versteck im 4. Stock eines zerfallenen Hauses gelegen, mit dem Feldstecher im Anschlag, und auf die Detonation einer virtuellen Stange Dynamit gewartet. Leute, die des WW II – Szenarios noch nicht überdrüssig sind und die gern aus 200 Metern Entfernung zwischen die Augen eines russischen Politkommissars zielen, sollten blind zugreifen können.

Kurzes Fazit:

„2. Haus von rechts…Ecke/Lüderstraße…3. Fenster von links…
geschätzte Entfernung: 120 Meter…Windgeschwindigkeit: 2 Striche…
Pulsschlag normal.......KlickPeng……….KlirrFlatsch


in diesem Sinne:
Hauptquartier/ EISENhoven
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14-12-2005, 19:30   #2
RuFfRyDaH
Lieutenant Colonel
 
Benutzerbild von RuFfRyDaH
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 4.281
Danke: 100
10 Danke in 8 Posts
wow!

du könntest redakteur für gamestar oder so werden...nur besser irgendiwe
__________________


H - A - M
RuFfRyDaH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 20:02   #3
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
Oh danke....die würden mich aber achtkantig wieder rauswerfen bei den formulierungen...da gehts lange nicht so lustig zu wie bei uns auf amateurbasis
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 20:24   #4
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.262
Danke: 148
197 Danke in 169 Posts
und hier auch nen link zum hersteller: Rebellion

gut gemacht general! :salutieren: SLOJ! :crazygrin:
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 20:43   #5
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
IHR KRIEGT ALLE DRESCHE FÜR DIESES ALLIERTENKÜRZEL!!! AHHHHHHHHH!
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 20:55   #6
Soopafly
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Soopafly
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 16.262
Danke: 148
197 Danke in 169 Posts
ick wollte se doch nur etwas ärge.... ähh necken. *wegduck* :crazygrin:
(ich bin dafür nur den initiator zu strafen. da haben se es auch nicht so weit zu fahren. )
__________________
Soopafly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 21:05   #7
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
und das wo ich dem dok extra einen antienglischaufkleber geschenkt habe!
DOKTOR! IN MEIN BÜROOOOOOOOO!
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 21:06   #8
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.606
Danke: 155
178 Danke in 158 Posts
SCHEISSENDRECK....MIR PLATZT GLEICH DER ARSCH!!! :crazygrin:

Ich denke mir der EISEN befindet sich im HQ und vertreibt sich die Zeit damit die Zünder der Stiehlhandgranaten auf eine Sekunden runterzusetzen
und sitzt Abends mit der Gemahlin & Nachwuchs vor dem flakernden Kaminfeuer bei entsprechender Lektüre (JAWOHLer Handbuch für Sprengfallen, 3. Ausgabe),
aber NEEEIN....stattdessen hockt er wieder vor der Kiste und ist Kopfschüsse am verteilen...SKANDAL! :crazygrin:

PS: Schön zu lesende Review...JAWOHL! :salutieren:
__________________
~
GAMES im Visier: ELEX, CoD WW2,
GT Sport, Lost Legacy, Destiny 2, Vampyr
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 21:10   #9
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
HAST DU GESEHEN WAS DIE TÖLPEL HIER MIT DEM HEILIGEN JAWOHL ANSTELLEN HERRK?
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 21:21   #10
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.606
Danke: 155
178 Danke in 158 Posts
Habe ich natürlich direkt gesehen....nachgeschlagen....und geantwortet! :salutieren:
__________________
~
GAMES im Visier: ELEX, CoD WW2,
GT Sport, Lost Legacy, Destiny 2, Vampyr
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 21:47   #11
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
Habe Sie soeben aus diesem aktuellen Anlass mit dem Vorsitz des zuständigen AXENgerichtshofes ausgestattet. Sie haben hierbei alle Handlungsfreiheiten solange die Strafen nicht vor Milde triefen. :salutieren:
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 22:51   #12
dr. brotmaschine
Colonel
 
Benutzerbild von dr. brotmaschine
 
Registriert seit: Sep 2004
Beiträge: 4.548
Danke: 7
61 Danke in 45 Posts
dr. brotmaschine eine Nachricht über ICQ schicken
offizielle Top5 im Moment:
  1. deypill 783093
  2. WerderCanuck 773757
  3. iBeta_Jensen 678885
  4. RA_Nexus 660054
  5. bestdex 629773

Wo steht EISENhoven???
__________________
Signator

join the JAWOHL-Clan - it's much fun!
dr. brotmaschine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 23:11   #13
Impera
Supreme Commander
 
Benutzerbild von Impera
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 10.130
Danke: 98
132 Danke in 112 Posts
Hab das Game schon öfters in der Hand gehabt aber mich nie getraut es zu kaufn
__________________
Impera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-12-2005, 23:35   #14
HerrK
Supreme Commander
 
Benutzerbild von HerrK
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 17.606
Danke: 155
178 Danke in 158 Posts
@ EISEN: :salutieren:

@ Impera: Bei mir das selbe...aber nachdem ich letztens zwei recht gute Previews zu dem Game gelesen habe
und jetzt nach dem Fazit vom EISEN...muss mal schauen...wird doch sicher bald als Budget rauskommen. :crazygrin:
__________________
~
GAMES im Visier: ELEX, CoD WW2,
GT Sport, Lost Legacy, Destiny 2, Vampyr
~
~
HerrK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-12-2005, 10:50   #15
EISENhoven
Second Lieutenant
 
Benutzerbild von EISENhoven
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.604
Danke: 1
10 Danke in 3 Posts
ich glaub das game hatte noch nie die 40 euronen marke überschritten....kann mich aber auch täuschen weil ich da nicht so drauf geachtet hab was der stapel spiele den ich letztens aus dem mediamarkt geschleppt habe so im einzelnen gekostet hat. :crazygrin:

@brotmaschine: hab erst einmal online versucht. ....und dabei richtig schlecht ausgesehen! spielt sich online auch irgendwie eher wie ein ballerspiel...also nix richtig mit schleichen etc.

....wenn das die statistik ist die man aus dem singelplayer online veröffentlicht, dann respekt...aber ich bin ja auch lange noch nicht durch...und bis ich in den einzelnen leveln die punktbringendste lösung gefunden hab vergehen wohl noch ein paar jahre :crazygrin:
EISENhoven ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
elite, sniper


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
(View-All Mitglieder welche diesen Thread gelesen haben : 13
Bebur, crasher, dr. brotmaschine, EISENhoven, GermanFreshman, HerrK, Impera, Laubitronics, Robi, Soopafly, stahlberg, U.K.Visuals, wolle
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln Google Adsense Amazon Shop GP Network
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

GameProphets.com.
PlanetQuakeWars.net
BrinkGamers.com
Raged.eu
TDU-C.de
Mafia2-Central.de

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
~ Xbox360 ELITE ~ HerrK Microsoft X-Box 101 08-01-2008 20:49
~ ET Mod: True Combat Elite ~ HerrK Wolfenstein, ET & RtCW 20 30-09-2006 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:40 Uhr.


Powered by vBulletin, Copyright ©2000 - 2008, Jelsoft Enterprises Ltd.
Hosted by GameProphets.com - Logout from Reality